Kampfmannschaft

Grandiose Vorstellung der Kampfmannschaft gegen Steindorf

 

Das Kräfteverhältnis schien zumindest vor der Partie eindeutig. Der Leader und bislang noch ungeschlagene Favorit aus Steindorf gegen den Vorletzten Lienz. Aber die Startruppe vom Ossiachersee hat am Dienstagabend die Rechnung wohl ohne die bissigen Löwen gemacht.
Dank eines wieder glänzend parierenden Schlussmannes in Form von Dominik Tiefnig, einer gut organisierten Abwehr rund um Thomas Pfeffer und der schnellen Konterangriffe rund um Kampfmaschine Florian Kaindl und co, gelang es unseren Eislöwen sogar überraschend aber verdient nach 10 Minuten mit 2:0 in Führung zu gehen. Die Tore besorgten, der auch an diesem Abend sehr gut aufgelegte, Thomas Pfeffer und Manuel Winkler. Die verdutzten halb Profis aus Steindorf trauten Ihren Augen nicht und fuhren einen Angriff nach dem anderen, aber scheiterten entweder an der Lienzer Verteidigung oder am starken Schlussmann der Eislöwen. Dennoch verkürzte Steindorf vor der ersten Pause noch auf 2:1.
Im 2. Drittel versuchte der Tabellenführer nachzulegen, doch die Eislöwen kämpften mit allen Mitteln dagegen. In der 40. Minute war es dann aber soweit. Steindorf gelingt der Ausgleichstreffer zum 2:2. Die Riesenchance auf die neuerliche Führung für Lienz hatte dann noch „die Kampfmaschine“ Florian Kaindl, scheiterte aber nur knapp.
Im letzten Drittel gab es dann nach knapp 5 Minuten ein Kniecheck eines Steindorf Spielers, Niko Franz rächte seinen Mitspieler und bot den Fans einen Fight gegen den Übeltäter. Niko Franz musste mit einer Matchstrafe in die Kabine, Steindorf Spieler Perdacher mit einer Spieldauer. Umso länger das Spiel lief, umso näher schien die SENSATION perfekt zu werden, dass die Lienzer gegen Steindorf punkten können. Es blieb beim unentschieden nach 60. Minuten, somit war 1 Punkt schon mal abgesichert.
In der 5-minütigen Overtime waren es dann die Steindorfer die den Sack zu machten und als Sieger vom Platz gingen. Aber DER große moralische Sieger an diesem Abend war eindeutig die Truppe rund um das Trainerteam Jiri Broz und Ferdl Neymaier. Mit einer großartigen kämpferischen und taktisch disziplinierten Leistung belohnten sich die Löwen selbst an diesem Abend und konnten im 3. Spiel in Serie wichtige Punkte sammeln.
Tore für Lienz: Thomas Pfeffer, Manuel Winkler

Fotos (C) Brunner-Images.at


 

Joomla BJ Metis template by ByJoomla.com