Kampfmannschaft

Erstes Derby geht an Huben

Lienz vs. Huben 2:8 (0:2 1:4 1:2)
Unterm Strich durften die Hubener Eisbären über einen verdienten Erfolg jubeln, wenn auch das klare Ergebnis den Spielverlauf nicht widerspiegelt. Denn speziell im 1. Drittel fanden die Eislöwen einige hochkarätige Chancen vor, scheiterten aber in erster Linie am bärenstarken Hubener Schlussmann. Bereits in der 2. Minute hatte Kevin Veider den Führungstreffer am Schläger. In der 6. Minute nützten dann die Gäste ihre zweite Überzahlmöglichkeit zum Führungstreffer. Die Lienzer gaben weiter Gas, doch neuerlich „hexte“ Valtiner im „Duell“ mit Veider. Auch die Nachschüsse von Florian Kaindl sowie Christian Wernisch machte der Keeper mit starken Paraden zunichte. Huben hingegen nützte die wenigen Chancen eiskalt und erhöhten auf 0 zu 2 im 1. Drittel.
Im Mitteldrittel gelang den Eislöwen nicht mehr gänzlich das schnelle und körperbetonte Spiel und Huben stellte auf 0 zu 3. Spätesten nach den Treffern von Martin Unterlercher und Alexander Payr war die Vorentscheidung besiegelt. Doch die Hausherren kämpften beherzt weiter und wurden durch Florian Kaindls Tor 1:6 (38.) erstmals belohnt. Der Neuzugang doppelte nach 56 Minuten zum 2:6 für Lienz nach. Robert Trojer und Johannes Warscher fixierten aber den Derbysieg der Hubener.

Fotos: (C) Brunner-Images.at 

 

 



 

Joomla BJ Metis template by ByJoomla.com