Kampfmannschaft

Großartige Schulssvorstellung der Eislöwen gegen Favorit Toblach blieb leider unbelohnt!

 

Im letzten Spiel der Kampfmannschaft in der Saison 14/15 gegen Toblach ging es für beide Mannschaften praktisch um nichts mehr. Trotzdem wollten sich die Lienzer Eislöwen mit Anstand und erhobenen Hauptes aus der Saison verabschieden und alles dran setzen die Gäste aus Toblach zu schlagen. Dementsprechend gingen die Hausherren auch in das Match. Und gleich zu Beginn nutzte Niko Franz einen Abpraller des Gäste Goalis zur 1:0 Führung. Toblach war in dieser Phase etwas überrascht vom kompakten und körperbetonten Spiel der Lienzer und so dauerte es nicht lange bis Kevin Veider für das 2:0 der Lienzer sorgte. Die spielstarken und favorisierten Toblacher konnten sich im ersten Drittel noch erholen und erzielten bis zur ersten Pause den 2:2 Ausgleich.
Im 2. Drittel gingen dann die Gäste mit 3:2 in Führung. Doch die Lienzer spielten in der Defensive kompakt und versuchten die Chancen die man immer wieder heraus spielen konnte in Tore umzumünzen – der verdiente Ausgleich gelang in einem Überzahl Spiel. Der 15-Jährige Michael Unterlercher, der sein Kampfmannschaftsdebüt feierte, zog von der blauen Linie ab und der Puck landete ohne Sicht für Toblach Goali im Tor.
Im letzten Drittel war es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe, die spielstarken Toblacher fanden kein Rezept die Lienzer Defensive zu knacken und die Eislöwen kamen immer wieder gefährlich vors Toblacher Tor. Zum Ende des Spiels hin, nutzten dann die Gäste ein Überzahlspiel zur erneuten Führung zum 3:4 aus. Die letzten Minuten warfen die Lienzer nochmal alles hinein und drückten einige Minuten auf den Ausgleichstreffer, doch der Luckypunch gelang Toblach kurz vor Ende mit dem 5:3
FAZIT: Trotz des nicht Erreichens der Playoff und somit Zielverfehlung zeigten die Eislöwen in den letzten beiden Spielen gegen Huben und Toblach (Obwohl es um nichts mehr ging) großes Kämpferherz und Einsatz. Bis zur letzten Sekunde wurde voll gefightet und mit etwas Glück (was heuer definitiv nicht auf Lienzer Seite war) wäre in der heurigen Saison weit mehr drin gewesen. Jetzt heißt es abhaken, Pausieren und dann mit voller Kraft in die nächste Saison starten.


Fotos: (C) Brunner-Images.at 

 

 

Joomla BJ Metis template by ByJoomla.com